Stars & Guitars

Infeld Haus der Kultur
06. März 2021 - 19. Dezember 2021

Die Ausstellung „Stars & Guitars“ zeigt Werke von Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Keith Haring, Steve Kaufman, Mel Ramos, Kiki Kogelnik und anderen bekannten Pop-Art-Künstlern sowie seltene Gitarren aus der Sammlung Infeld.

Die Pop Art rückte die plakative Bildwelt der Werbung und der Massenmedien in den ästhetischen Fokus. Von bizarr bis kritisch, lieferten die Künstler eine fantasievolle Interpretation kommerzieller Produkte. Es ging nicht um eine direkte Übernahme des im Alltag Vorgefundenen: Die Sujets wurden überzeichnet, verzerrt, fragmentiert, endlos vervielfältigt und bis zur Absurdität gesteigert. Es entstand eine einzigartige Ikonographie und Bildsprache: wiedererkennbar, reduziert, ausdrucksstark. 

Das Werk von Andy Warhol (1928-1987), der bedeutendste Vertreter der Pop-Art, ist geprägt von der Faszination für die Erscheinung von Personen – für deren Selbstinszenierung, für die Obskurität deren Privatsphäre.
Warhol, der die meisten Größen des Showbusiness gut kannte, porträtiert diese persönlich-privat. Seine Darstellungen von Mick Jagger und Marilyn Monroe avancierten zu Symbolfiguren vieler Generationen, sind im allgemeinen Bewusstsein verankert und dienen als Projektionsflächen der eigenen Wünsche für Menschen weltweit.

Der Kunstsammler und Saitenproduzent Peter Infeld wurde von dem US-amerikanischen Künstler Steve Kaufman (1960-2010) im Jahr 2002 portraitiert. Wie seinen einstigen Lehrer Andy Warhol arbeitet Steve Kaufman mit Fotos. Diese komponiert er vor dem Siebdruck und vollendet malerisch mit intensiven Farbschichten.

Peter Infeld kannte persönlich auch den amerikanischen Pop-Meister des erotischen Akts Mel Ramos (1935-2018). In leuchtenden Farben gemalt, räkelt sich seine „kalifornische Venus“ durch alle Schaffensphasen des Malers hindurch. Sie ist zugleich Beauty-Queen, Power-Frau und Göttin. In seinen Darstellungen von Werbeprodukten und Frauenkörper schafft es Ramos statt kalter Zwangsallianz zwischen Frau und Ware eine vertraute Wärme zu vermitteln. 

Der Klang von Gitarren begleitete die Pop-Art-Ära. Einige von denen wurden damals schon auf Thomastik-Infeld-Saiten gespielt. Peter Infeld und seine Frau Zdenka Infeld haben viele bedeutende Musiker persönlich kennengelernt.
Peter Infeld traf die Musiker von den „Rolling Stones“ in den USA. Der britische Gitarrist und Komponist Donovan spielte im Infeld Haus der Kultur in Halbturn, Österreich im Jahr 2000. Der amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson besuchte Peter Infeld in Wien im Jahr 2001. Zdenka Infeld traf George Benson im Jahr 2015 im kalifornischen Anaheim.

Seltene Instrumente wie eine Fender Nocaster aus dem Jahr 1951 vervollständigen die Ausstellung „Stars & Guitars“. 

Liebe Gäste!

Vom 22. November bis zum 12. Dezember 2021 ist Infeld Haus der Kultur in Halbturn geschlossen.

Ihr Infeld Haus der Kultur Team